NGV – Fahren mit Erdgas

persönliche Erfahrungen und Erkenntnise über das Fahren mit Erdgas/Biogas

Scheiden tut weh, drum prüfe wer sich ewig bindet

by Claude Nöthiger - Dezember 19th, 2013.
Filed under: Allgemein.

Wer Erdgasfahrer werden will, hat einige Fahrzeugtypen zur Auswahl und es werden in Zukunft immer mehr. Die Tankstellensituation ist kein Hinderungsgrund mehr, wenn man in der richtigen Region wohnt. Umweltschonender als manch anderes Fahrzeug sind die Erdgasfahrzeuge zudem auch noch. Von daher ist es also kein Problem und sogar vernünftig Erdgasfahrer zu werden.

Wenn man denn mal Erdgasfahrer ist und man durch welche Gründe und Umstände auch immer, ein anderes Fahrzeug möchte, eventuell auch wieder ein Diesel oder Benziner, kein Problem die Gasindustrie verspricht in allen FAQs und in Medienmitteilungen folgendes:

<Zitat Gasmobil AG>

Medienmitteilung
Internationaler Automobilsalon 2013

Nach einer 2011 durch Eurotax im Auftrag von Gasmobil schweizweit durchgeführten Studie lassen sich CNG-Fahrzeuge auf dem Gebrauchtwagenmarkt zu besseren Konditionen als Benzin- oder Dieselmodelle verkaufen. Der Vorteil beim Wiederverkaufswert kann bei neuen Antrieben bis zu 10% betragen.

<ende Zitat Gasmobil AG>

<Zitat Erdgaszuerich.ch FAQ>

Wie hoch ist der Wiederverkaufswert von serienmässigen Erdgas-Fahrzeugen?

Durch die steigende Nachfrage nach gebrauchten Fahrzeugen ist der Wiederverkaufswert von Serienfahrzeugen gut. Erleichtert wird der Verkauf über spezielle Internetplattformen wie zum Beispiel www.car4you.ch und www.autoscout24.ch.

<ende Zitat Erdgaszuerich.ch FAQ>

Also alles kein Problem? Doch es ist ein Problem, denn diese Aussagen sind falsch.

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, die Autohändler meiden Erdgasfahrzeuge, der Wiederverkaufswert eines Erdgasfahrzeuges ist schlecht. Ich habe eine Mail eines Verkäufers der Emil Frey AG Basel, dass diese zurzeit keine Fahrzeuge mit Erdgasantrieb in Zahlung nehmen, bzw. nur zu einem so schlechten Preis, dass dies uninteressant sei für mich. Das die Emil Frey nicht die einzigen sind, wissen alle die meinem Blog-Eintrag zum Mii, Eco-Up gelesen haben.

Warum schreibt dann die Gasindustrie anderes, bin ich etwa derjenige der hier falsche Aussagen macht? Wieso die Gasindustrie etwas behauptet und zwar schon lange, dass nicht stimmt, weiss ich nicht, aber das sie es besser wissen zeigt folgendes:

Am 9. Erdgassymposium von November 2013 der Gasmobil hielt Herr Kurt Lüscher CEO von Erdgas Zürich einen Vortrag „Smarte Mobilität mit Erdgas / Biogas?“. Darin gibt es folgenden Slide:

<Zitat Vortrag Kurt Lüscher>

Wo klemmt es?

Fahrzeuge
– Verfügbarkeit / – Wiederverkaufswert / – Gefühlte Risiken

Autoimporteure und Autohändler
– Sind sie wirklich Feuer und Flamme?

<Ende Zitat Vortrag Kurt Lüscher>

Es klemmt also unter anderem am Wiederverkaufswert und das Händler nicht Feuer und Flamme sind! Nur ein Fehler im Slide von Herr Lüscher? Wohl kaum, so ein Fehler passiert einem CEO der Gasindustrie nicht und das die Gasindustrie dies erst seit diesem Symposium weiss, darf man getrost bezweifeln. Die Gasindustrie oder von mir aus um keinen Generalverdacht auszusprechen, die Erdgas Zürich und die Gasmobil AG, sagen also in Medienmitteilungen und FAQs betreffend Wiederverkaufswert bewusst nicht die Wahrheit. Tut die Gasindustrie etwas gegen den schlechten Wiederverkaufswert? Ich weiss es nicht, bemerkt habe ich bis jetzt nichts, weder auf Seiten Händler um das Feuer zu entflammen, noch beim Endkunden um den Bedarf anzukurbeln.

Übertrieben gesagt: Als Erdgasfahrer haben sie eigentlich nur drei Chancen ihr Fahrzeug wieder los zu werden:

1. Sie finden selber jemanden der einmal Erdgas ausprobieren will, diesen Blog noch nicht gelesen hat, dafür die FAQs der Erdgasindustrie.

2. Sie finden einen Händler der Erdgas nicht kennt, beim Verkaufsgespräch einen Eurotax-Preis ermittelt und ihnen diesen mit 20% minus Anbietet. Dann nicht verhandeln sondern zuschlagen, wenn der Vertrag unterschrieben ist kommt er nicht mehr raus.

3. Sie kaufen wieder ein Erdgasfahrzeug. Zwar ist auch da der Eintauschpreis miserabel, aber immerhin nimmt ihnen dann der Händler den Alten ab.

Ja gut die vierte Möglichkeit habe ich jetzt weggelassen, sie fahren ihr Erdgasfahrzeug bis der Tod sie scheidet.

Darum halte man sich an Friedrich Schiller falls man die Absicht hat ein Erdgasfahrzeug zu kaufen „Drum prüfe wer sich ewig bindet“.

Erdgas ist nicht die falsche Entscheidung, aber man muss sich bewusst sein, dass diese Entscheidung für lange Zeit die letzte Treibstoffwahl ist die man trifft, treffen kann, ohne grosse finanzielle Verluste in kauf zu nehmen.

Leave a Reply