NGV – Fahren mit Erdgas

persönliche Erfahrungen und Erkenntnise über das Fahren mit Erdgas/Biogas

Keine Angst vor Gasmangel

by Claude Nöthiger - Juli 30th, 2015.
Filed under: Allgemein.

Immer wieder gibt es Fahrberichte mit Erdgasfahrzeugen die das Ziel verfolgen, möglichst weite Strecken mit Erdgas zurück zu legen. Dagegen ist eigentlich nichts zu sagen, wenn sich die Tester richtig vorbereiten würden, leider tun sie das in den wenigsten Fällen.

Die Berichte ähneln sich dann meist und sind genauso oft eher negativ. Denn unvorbereitet gehen solche Unterfangen meist schief. Die derzeitige Tankstellendichte in Europa lässt es nicht zu, solche Versuche ohne Planung zu unternehmen.  Dann wird man an geschlossenen Tankstellen stehen oder sich über den schlechten Druck wundern.

Ist das nun für Otto Nomalverbraucher also ein Problem? Kann man mit Erdgasfahrzeugen nur in den Urlaub mit stundenlangem Internetstudium und der Installation von zig verschiedenen Tankstellen-Apps und spezieller Navi Software?

Nein natürlich nicht. Heute haben die Erdgas-Fahrzeuge alle noch Benzin dabei. Fahrzeuge wie der Golf TGI, Audi A3, Skoda Oktavia usw. bis zu 50L. Damit ist es also kein Problem in unbekanntes Gebiet zu fahren auch ohne stundenlag die Route zu planen um ja keine Erdgastankstelle zu verpassen. Verpasst man eine, ist sie zu, oder liefert schlechten Druck, egal dann fährt man halt wie viele mit Benzin weiter und tankt an der nächsten auf der Routen liegenden Tankstelle.

Selbst die sogenannten quasi-monovalenten oder MonovalentPlus Fahrzeuge wie EcoUp, Opel Zafira, VW Touran usw. haben noch mindestens 10l Benzin dabei. Da wird es zwar etwas mühsam, da man ca. alle 150km tanken muss, aber auch da strandet man ganz sicher nicht in der Wildnis.

Es schadet aber natürlich auch nichts, sich vor Reiseantritt die Route mal anzusehen. So kann man eventuell tatsächlich komplett mit Erdgas fahren. Vor allem für die vorher genannten MonovalentPlus Fahrzeuge bietet sich das natürlich an. Es gibt unter Gibgas.de zum Beispiel einen Routenplaner mit dem man quer durch Europa planen kann. Viele Herstellernavis haben die Erdgastankstellen plus Zusatzinformationen wie Preis und Öffnungszeiten drin und es gibt dem Lauf der Zeit entsprechend natürlich auch diverse App’s fürs Handy.

Lassen Sie sich nicht irre machen, ein Erdgas-Fahrzeug fahren Sie so wie ein normales, einsteigen, wegfahren. Die Haustankstelle kennt man und die etwas weiterweg hat man bald im Griff. Aber auch wenn nicht, egal fahren wir halt ein Stück mit Benzin, dafür ist es noch dabei.

Also keine Angst vor CNG, Sie bleiben nicht wegen Gasmangel liegen.

Leave a Reply